Mitglieder der Interessengemeinschaft Erftalbad Bürgstadt werden umfassend informiert.


Über 50 Mitglieder der kürzlich gegründeten "Interessengemeinschaft Erftalbad Bürgstadt e.V." folgten am Freitag, den 23.9.2016 der Einladung der Vorstandschaft in die Mittelmühle in Bürgstadt, um sich in der ersten Mitgliederversammlung zu informieren und auszutauschen. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Thomas Grün gaben die einzelnen Vorstandschafts- Mitglieder ihre Berichte ab: der 1. Vorstand erklärte noch einmal ausführlich den Ablauf der Vereinsgründung sowie die Eintragung ins Vereinsregister, Kassiererin Petra Bissert konnte die erfreuliche Zahl von über 150 Mitgliedern vermelden, Schriftführer Helmut Barino berichtete von den zahlreichen Arbeitssitzungen der Vorstandschaft und Jörg Meisenzahl gab einen Einblick in seine Arbeit mit dem Erstellen von Webauftritt, Facebook- Channel sowie diversen Flyern zur Werbung.


Bei der anschließenden Aussprache stellte Thomas Grün Vorhaben der  nächsten Zeit zur Debatte: Sonnenschutz für die Kleinsten und Kleinen Besucher beim Spielplatz sowie dem Plantschbecken, Renovierung der Liege- Tribüne entlang dem Hauptbecken sowie diverse unterstützung durch Mitarbeit in der Pflege der Grünanlagen und Becken. Auch verschiedene Events wurden angesprochen, z.B. eine Teilnahme am kommenden Jubiläums- Bürgerfest Bürgstadt, um weitere Mittel zur Steigerung der Attraktivität des Bades zu erwirtschaften.


Die anwesenden Mitglieder beteiligten sich dann auch mit zahlreichen Wortmeldungen, Wünschen und Fragen, sowie Sorgen. Manchem wäre es recht, wenn wieder mehr Sitzgelegenheiten und Tische im Nahbereich der Becken zur Verfügung stünden, andere wünschten sich eine regelmäßigere Öffnungszeit des Kiosks. Alle waren sich aber einig, dass eine flexiblere Ausweitung der Öffnungszeiten die Anziehungskraft des Erftalbades massiv erhöhen würde. Hier wurde in der kürzeren Vergangenheit durch den Betreiber doch drastisch eingeschränkt.


Die größten Sorgen jedoch hatten die Anwesenden mit der Ungewissheit über die Zukunft des Erftalbades. Der Betreiber zeigt bisher nicht eindeutig an, dass er an einem langfristigen Weiterbetrieb des Bades interessiert ist. Jedenfalls vermissen die Meisten ein eindeutiges Bekenntnis zum Erftalbad Bürgstadt. Vielmehr entstand in der Vergangenheit der Eindruck, als dass man wohl eher auf das Hallen- und Freibad in Miltenberg setze. Hier will und muss die Vorstandschaft der Interessengemeinschaft aktiv werden, um ein eindeutiges "Ja zum Erftalbad" zu erwirken!


Auch der Hunde- Badetag kam erneut zur Sprache. Einige Mitglieder hatten hygienische Bedenken; andere wünschten sich mehr Engagement für die Zweibeiner statt die Vierbeiner. Vorsitzender Grün beruhigte die Versammlung im Bezug auf die Hygiene damit, dass die Veranstaltung erst nach der offiziellen Badesaison stattfand. Für das kommende Jahr versprach Petra Bissert einen anderen Ablauf, in dem auch die langjährigen Badegäste nicht zu kurz kommen. Ansonsten kam der Hunde- Badetag bei allen Teilnehmern, egal ob Zwei- oder Vierbeiner, sehr gut an und wird wohl wiederholt werden.


Nach etwa 90 Minuten voller Informationen, Anregungen, Ideen und Gedankenaustausch. beendete der Vorsitzende Thomas Grün die Versammlung.
Weitere Informationen zum Verein und dem Erftalbad gibt es auf der Website www.erftalbad.de und auf Facebook. So informiert die Interessengemeinschaft Erftalbad Bürgstadt stets aktuell über das Bürgstadter Freibad.